Spanische Kropftaubenrassen 

 

Laut der spanischen und internationalen Literatur, die sich mit Rassetauben befasst gibt es eine Vielzahl 

von spanischen Kropftaubenrassen. Dazu gehören unter anderem die bekannten Rassen wie der

 Rafenokröpfer, Jiennensekröpfer, (Laudino-) Sevillanokröpfer, Granadinokröpfer, 

Colillanokröpfer und Morrillero-Alicantinokröpfer  

die zur Zeit von einigen Züchtern in Deutschland gehalten und gezüchtet werden.

Darüber hinaus gibt es noch viele Rassen die in Deutschland kaum bekannt sind und auch meist nur in

 kleinen Beständen in Spanien existieren, wie z.B. Moroncelokröfper (Buchon Moroncelo), 

Gorguerokröpfer (Buchon Gorguero), Murcianokröpfer (Buchon Murciano), 

Balearenkröpfer (Buchon Balear), Canariokröpfer (Buchon Canario), 

Velenokröpfer (Buchon Veleno), Nuevo Buchon Valenciano und  Martenokröpfer (Buchon Marteno).

Wir können hier natürlich nicht alle Rassen komplett erfassen, 

da es von vielen auch noch lokale Unterarten gibt die nur in der Region in der sie gezüchtet werden bekannt sind.

Viele der Rassen findet man auch im südamerikanischen Raum wie Argentinien, Brasilien oder Kuba wieder.

 In diesen Ländern sind auch zum Teil eigene Rassen entwickelt worden je nach Schwerpunkt der Züchter die sich mit ihnen befassen.

Diese Homepage bietet ihnen eine kleinen Einblick in die Welt der spanischen Taubenrassen.

Viel Spaß beim Ansehen. Bei eventuellen Fragen stehen wir als Sonderverein gerne zur Verfügung!

 

 

Home

 

Animationen animierte Under Construction Arbeiter